Was ist die Cash Out Funktion bei Sportwetten Anbietern?

Jetzt haben so viele Sportwetter eine einzige Frage, was zur Hölle hat es mit diesen Cash-Out Funktionen, Ticketrückkäufen und Early Payouts auf sich? Kaum ein Sportwetter, der auf bet-at-home, mybet oder bei anderen Anbietern angemeldet ist, wird diese Funktion kennen. Dabei hat sich die Funktion örtlich bei Tipico schon seit vielen Jahren herumgesprochen, weil Tipico ganz klar einer der ersten Anbieter aus den Sportwettenbereich war, der diese Funktion angeboten hat. Dort handelt es sich nämlich um den sogenannten Ticketrückkauf, aber genau das ist nichts anderes, wie die Early Payouts oder Cash Out Funktionen, wie sie bei manchen Anbietern genannt werden. Doch was ist das eigentlich fragen sich Sportwetter und hier gibt es die Antwort.

Was sind Cash Outs bei Sportwetten-Anbietern?

Cash-Out heißt in diesem Fall natürlich nicht, „Auszahlung“. Es geht hier darum, dass Wettscheine bevor sie zu Ende sind, vom Sportwettenmacher zurückgekauft werden. Dazu hat jeder Sportwetten Anbieter seine eigenen Regeln und erlaubt es, die Wetten vorzeitig gegen einen Computer errechneten Betrag dem Buchmacher zurückzugeben. Verlust macht man in diesem Fall nicht, sondern erhält man durchaus eine gute Summe oben drauf im Gegensatz zum Einsatz. Doch man trägt eben das Risiko, dass die anderen Wetten richtig gewesen wären und mehr eingebracht hätten oder man war schlau, weil der Rest falsch lief und somit Gewinn gemacht hat, statt Verluste.


Heißen alle Rückkaufaktionen bei den Sportwettern Cash-Out?

Bitte verlassen Sie sich nicht darauf, dass bei jedem Sportwetten Anbieter die Rede von der „Cash-Out Funktion“ ist. Denn bei jedem Anbieter im Web heißt diese Funktion der vorzeitigen Wettscheinverkäufe anders. So kann es ein einfacher Cash Out sein, ein Ticketrückkauf oder doch das sogenannte Early Payout. Deswegen müssen Sportwetter schauen, wo welche Bezeichnung geläufig ist, aber sicher ist, dass alles dieselbe Bedeutung hat. Deswegen muss man sich nicht ausnahmslos auf den Begriff Cash Out versteifen, weil jeder Anbieter im Netz eine andere Bezeichnung für den vorzeitigen Ticketrückkauf aufweist.

Cash Out muss nicht bei jedem Anbieter als Cash Out bezeichnet werden. Doch Tipico, Bwin, Bet365, Interwetten oder BetVictor bieten alle dieselbe Funktion unter einer anderen Bezeichnung an, um den vorzeitigen Rückkauf der Tickets/Wettscheine zu ermöglichen. Doch hier sind auch die unterschiedlichen Bedingungen zu beachten, um den Verkauf des Tickets ermöglichen zu können. Cash Out muss also nicht überall Cash Out heißen, aber die Funktion ist dennoch dieselbe und unterscheidet sich nur durch den Namen sowie den Bedingungen.